Neue ERiC-Mindestversion ab dem 25. April 2017

Ab dem 25. April 2017 wird die Mindestversion für E-Erklärungen und E-Bilanzen seitens der Finanzverwaltung auf ERiC 25.2.8.0 festgelegt. Das bedeutet, sofern Sie bezüglich der Ertragsteuern nicht bereits mindestens mit der GlobalTaxCenter-Version 9.10.0.1 sowie mit der TransferClient-Version 25.2.8 arbeiten, dass Sie ab diesem Zeitpunkt keine Steuererklärungen elektronisch an die Finanzverwaltung übermitteln können. Dies gilt für alle Veranlagungszeiträume.

Sofern Sie nach dem 25. April 2017 Steuerklärungen für die Veranlagungszeiträume 2014 oder 2015 elektronisch übermitteln möchten und die Veröffentlichung des jährlichen Updates (siehe dazu auch ERiC-Bereitstellung für 2016) nicht abwarten können, nehmen Sie bitte kurzfristig mit uns Kontakt auf. Wir werden Ihnen in dem Fall eine GlobalTaxCenter-Version zur Verfügung stellen, mit der Sie weiterhin wie gewohnt Steuererklärungen elektronisch übermitteln können.

Bitte beachten Sie, dass davon die Ertragsteuererklärungen für den Veranlagungszeitraum 2016 ausgenommen sind (siehe dazu auch ERiC-Bereitstellung für 2016).

SmartTaxBalance-Kunden erhalten das Jahresupdate (Version 4.0). Mit vorangehenden Programmversionen ist eine Übermittlung nach dem 25. April 2017 nicht möglich.

VAT@GTC-Kunden haben im Rahmen des Jahresupdates auf Version 9 bereits den aktuellen TransferClient erhalten. Hier ist kein weiteres Updates notwendig.

AMANA consulting GmbH
Veronikastraße 36
45131 Essen
Deutschland

T +49 201 94622 800
@ info [at] amana.de

Hier können sie die Datenschutzerklärung lesen.

Zurück

Futuristic Popup-Engine

Schließen

Futuristic Popup-Engine